Zum Hauptinhalt springen

Weinlese mit dem Lions-Club Rothenburg-Uffenheim

Wein schenkt Freu(n)de!

Im September 2020 haben sich 26 eifrige Mitglieder des Lions-Club Rothenburg/Uffenheim auf den Weg in unsere Weinberge gemacht. Der amtierende Präsident des Clubs, Prof. Martin Schroth, hatte ein ganz klares Ziel vor Augen: Wein lesen und damit Gutes tun. Schon im Jahr 2018 entstand die Idee, beim alljährlichen Bremserfest in Rothenburg Federweißer aus selbstgepflückten Trauben auszuschenken. Durch die Corona-Pandemie hat sich dieser Plan um einige Zeit verschoben und neue Ansätze mit sich gebracht. Statt einem Federweißen kommt das Lesegut nun als hochwertiger Wein in die Flasche.

Sowohl die großen als auch die ganz kleinen Lions haben tatkräftig in unseren Reben unterhalb der Burg Hoheneck Silvaner Trauben in bester Qualität gelesen, und das mit großem Erfolg. Circa 3,5 Tonnen Lesegut sind dabei zusammengekommen. Wie alle Schürmer-Weine, wurde das Lesegut durch sorgfältigel Handarbeit vom Weinberg bis in den Keller, auf höchtem Niveau ausgebaut und in die Flasche gebracht. Limitiert auf genau 3.333 Exemplare gibt es den „Lions-Wein“ ab Mitte Mai 2021 zu kaufen. Eine Flasche kostet 11,50 Euro und kann in unserer Vinothek in Ipsheim, sowie beim Getränkemarkt Kern in Insingen bezogen werden. Mit dem durch den Verkauf erworbenen Erlös wollen die Mitglieder des Lions-Clubs Hilfsprojekte in der Region unterstützen. Prof. Martin Schroth liegt dabei vor allem die Förderung von Kindern und Jugendlichen am Herzen. Vier Projekten soll das Geld zu Gute kommen, dabei geht es um Gewaltprävention, interkulturelles Verständnis im Unterricht und die Jugendhilfe Creglingen. Auch der Verein „Hilfe für Kiwoko“ wird unterstützt, der zur Verbesserung der medizinischen und schulischen Versorgung in Uganda beiträgt.

Zurück

“Wir möchten die Kinderförderung dort unterstützen, wo staatliche Hilfen nicht greifen.”

— Prof. Martin Schroth
Cookies